Moderation


mikrofon

Vorträge

Themen wie Team, Motivation, Leistungsdruck, Veränderung, Sieg und Niederlage finden sich in allen Bereichen des Lebens wieder.

auge

Events

Im Rahmen meiner Moderation freue ich mich immer wieder auf spannende Interviewgäste und vor allem auch darauf, durch den Abend führen zu dürfen.

kamera

ORF

Es ist immer wieder spannend, dem Fernsehpublikum Aspekte des Sports zu vermitteln, die für Rennläuferinnen selbstverständlich sind.

Die Erlebnisse und Erfahrungen durch den täglichen Umgang mit Menschen, Medien und Sponsoren sind mein Zugang, Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen.
Alexandra Meissnitzer

Kontakt

Vorträge


Jeder Wettbewerb unterliegt individuellen Herausforderungen. Keine Strecke im Skisport gleicht der anderen. Erfolgreich ist, wem es gelingt, Ziele zu erreichen. Das gilt im Skirennsport wie in der Wirtschaft gleichermaßen – es geht darum zu gewinnen. Auch in meiner Masterthesis habe ich mich mit den Parallelen zwischen Leistungssport und Privatwirtschaft beschäftigt.

Events


Nach einem Rennen Journalisten Rede und Antwort zu stehen, darin hatte ich aufgrund meiner langjährigen Laufbahn als Skirennläuferin Erfahrung. Seit Ende meiner aktiven Laufbahn stehe ich als Moderatorin und Vortragende selbst auf der anderen Seite und betrachte das Geschehen aus einer völlig neuen Perspektive.

ORF


Als Co-Kommentatorin ist es mir ein großes Anliegen, den Skisport möglichst vielen Sportbegeisterten näher zu bringen. Unseren Zusehern via TV das Gefühl einer Rennläuferin zu vermitteln, wenn sie mit mehr als 130 km/h über eisige Pisten fährt. Es macht mir großen Spaß, in kürzester Zeit technische Details und komplexe Abläufe zu erklären.

Sport ist von der Wirtschaft als ein sehr effizienter Bereich der Kommunikation anerkannt.
Davon profitieren Unternehmen und Athleten gleichermaßen.

Alexandra Meissnitzer

Engagement


partner

Partner

Ich habe in meiner aktiven Zeit die Unterstützung meiner Sponsoren schätzen gelernt. Ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen. Für mich ist es nach wie vor selbstverständlich und eine große Freude, meine Partner in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

herz

Herzenssache

Neben meinen beruflichen Tätigkeiten gibt es noch einige Dinge, die mir ganz besonders am Herzen liegen. So engagiere ich mich sehr gerne für das Schutzwald Projekt der Helvetia, für das Ronald McDonald Haus in Salzburg und für die Kinderseelenhilfe in Salzburg.

genussprojekt

Genussprojekt

Seit April 2006 bin ich stolze Mitbesitzerin des Lokals »GENUSSPROJEKT« in Salzburg Liefering. Ich schätze das ambitionierte Team, die Mischung aus asiatisch und
italienischer Küche und die Liebe zum Detail. Hier sind Genießer wie ich genau am richtigen Platz.

Harreither
KSV1870
Claro
Mountain Force
POC
Atomic

Herzenssache


Erfolg und Niederlage liegen im Spitzensport sehr nahe beieinander. Ohne psychologische Unterstützung sind Leistungen auf Topniveau kaum mehr möglich. Im „normalen“ Leben wird psychologische Unterstützung aber oft mit „Schwäche“ gleichgesetzt. Selbst dann, wenn es darum geht, Extremsitutationen zu verarbeiten. Genau damit beschäftigt sich die Kinderseelenhilfe, die ich als Repräsentantin von Herzen unterstütze.

Genussprojekt


Eine italienische Theke, die beim Betreten des Lokals zu einem schnellen Espresso einlädt. Gemütliche Sitzplätze, die für einen entspannten Start in den Tag mit einem genussvollen Frühstück sorgen. Oder ein stilvolles Abendessen mit einem gutem Glas Wein …. Ich bin auch heute noch viel unterwegs – im »Genussprojekt« möchte ich die Eindrücke einbringen, die ich auf meinen Reisen zu schätzen gelernt habe.

VITA


Skirennsport


Mit meinem Sieg im Gesamtweltcup und dem Gewinn von zwei WM-Goldmedaillen im selben Jahr schaffte ich 1999 den großen Durchbruch. Die Medien sprachen bereits vom möglichen Beginn einer neue Ära im Damen-Weltcup. Doch gleich zu Beginn der darauf folgenden Saison wurde ich jäh durch einen Trainingssturz in Lake Louise gestoppt.

Damit begann ein langer Leidensweg. Es folgten fünf Jahre Operationen und »Theater«. Obwohl ich nach der Verletzung nicht mehr jene Konstanz aufweisen konnte, habe ich nach dieser harten Zeit jeden einzelnen Erfolge besonders schätzen gelernt.

Im Olympiawinter 2001/02 erreichte ich wieder Spitzenplätze. 2003 krönte ich mein Comeback bei der WM in St. Moritz mit der Silbermedaille. Ab diesem Zeitpunkt zählte ich wieder zur absoluten Elite, feierte weitere Weltcupsiege und freute mich acht Jahre nach Silber und Bronze in Nagano über eine weitere olympische Medaille 2006 in Turin.

2008 beendete ich meine Karriere mit einem 3. Platz im letzten Saisonrennen, dem Super-G in Bormio.

Moderation


Mit dem Ende meiner sportlichen Karriere begann ein neues Kapitel in meinem Leben. Im Winter 2008/2009 durfte ich für den ORF bei einigen Rennen probeweise als Co-Kommentatorin an den Start gehen. Im darauf folgenden Sommer absolvierte ich zusätzlich ein viermonatiges Praktikum in der ORF-Sportredaktion. Mittlerweile bin ich bei sämtlichen Liveübertragungen der Damenrennen als Fachexpertin dabei. Diese Aufgabe, aber auch meine Vortrags- und Moderationstätigkeit, bereiten mir sehr große Freude.

Studium


Anfang 2012 konnte ich mein Studium zum Master of Business Administration (MBA) abschließen. Hier hatte ich die Möglichkeit, meine praktischen Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Medien und Wirtschaft nun mit fundiertem Wissen zu verknüpfen. »Verbindungen, Vergleiche und Parallelen zwischen Leistungssport und Privatwirtschaft« war schlussendlich auch mein Thema für die Masterthesis und bildet nun die Grundlage für meine Vorträge.

icon-olympia

3

1 x SILBER | 2 x BRONZE


Olympische
Winterspiele

Nagano (1998)
Turin (2006)

icon-fiss

3

2 x GOLD | 1 x SILBER


Olympische
Winterspiele

Vail (1999)
St. Moritz (2003)

icon-siege

14

Einzelsiege


Alpiner Ski Weltcup

Gesamtweltcupsieg 1998/99
14 Einzelsiege
44 Podiumsplatzierungen

Kontakt


Für Vorträge und Moderationen können Sie mich gerne
direkt via E-Mail kontaktieren/anfragen.

Ihre E-Mailadresse
Vorname, Nachname
Anfrage/Text
captcha

Prüfziffern eingeben